SONDERAUSSTELLUNG

2005/ 2006/2007 in Neuseeland
Arbeitstitel der Sonderausstellung:

Special exhibition

Vorboten der Zeit - Brückenbauer, Pioniere und Künstler 2002- auf Albion

Herolds, Pioniers and Constructors of Albion


o  kay-mobil  mayor-of-rotherham

 
abreibung  bill

Where is the watchmaker?
Abreibung 2002


mc-donald  philipe-rogers

Mc Donald und Mister Rogers

trinken-im-stehen  mein-engel-aus-amerika

Dokumentation einer Reise
Documentation of trips  to the british isle

watchmaker-in-farbe


wenn-du-nicht-wertest.  durst

kayprofil

sedilia-sitzplaetzederpriester2  sedilia-sitzplaetzederpriester


Sitzplätze der Priester

guy-kilminster

für mehr Kunst statt Gewalt

From Marina's diary:
Above the Clouds, 25 May, 2002

I'm feeling in a good mood., sitting in seat 23 A about to leave for Stanstead, north of London. I've loaded myself up with everything that a wife and mother might need to go on a long journey. But forgotten my pin number for my Handyphone! So for the next five days I shall be unreachable, without email, internet and TV. If I am the plane, I don't need to worry. I take a deep breath, and a wonderful sense of happiness floods into me.
Goodbye Berlin, looking forward to seeing you soon. Greetings to Samuel, Ronald, and Herr Stäcker. You let me go without making a great fuss, so thank you. I'm going to try my best.


25. Mai 2002
Über den Wolken

Ich bin glücklich. Sitze im Flugzeug nach Standsted Sitz 23 A. “Habe mir alles eingebaut, was Frau und Mutter braucht, um eine große
Reise zu machen. Pinn-Nummer für Handy vergessen. Ich werde also 5 Tage unerreichbar sein, ohne E-Mail, Internet, TV. Wenn ich
das Flugzeug bin brauche ich keine Angst zu haben. Ich atme tief, das Glücksgefühl ist großartig. Sage Berlin Good by, freue mich aufs
Wiedersehen und grüße Samuel, Ronald und Herr Stäcker,. Ihr lasst mich fahren ohne zu nerven und ich schenke Euch mein Glück.
Ich werde mein Bestes geben.


We take off and in a minute we're in the air.Fabulous, the landscape of Berlin viewed from above. I really like this perspective. I wanted to bring Samuel with me, but he told me he prefers to discover Europe in Berlin. His choice. I like him to learn to make his own decisions. When he is older, he wants to go to Switzerland and become rich. You're rich already, dear boy. I want my sons to learn to be far-seeing. And to be able to let go. Life is wonderful.
Now we are above the clouds. High in our blue sky, the sun shines with all its glory. I wish everyone happiness and the source of happiness -- freedom from suffering and what causes suffering. Soon I shall see Kay. My angel from America. I am so happy I could cry. I look at the people around me. Next to me is a girl from New Zealand. She offers me Tango -- a very sweet lemonade, which I accept in order to start a conversation with her. Sugar is dangerous for me at present -- it irritates my skin, makes it itchy, in need of stroking. Quiet, skin -- your time will come, be patient. Back when I was a schoolgirl, people knew I liked to be stroked. In chemistry class Rosi K would come by and I would hold out my arm for stroking.


Wir heben ab und schon sind wir in der Luft. Super Berlin, die Landschaft von oben. Eine Perspektive, die ich sehr mag. Ich hätte Samuel
sehr gern mitgenommen, doch er will Europa in Berlin entdecken. Sein Recht. Ich mag es, wenn er lernt sich zu entscheiden. Wenn er
älter ist, will er in die Schweiz, um reich zu werden. Mein Schatz du bist reich, ich wünsche mir für meine Söhne, dass sie lernen
hinzusehen. Sehen, hinsehen und loslassen. Das Leben ist schön. Nun schwebe ich über den Wolken. Hoch in unserem blauen Himmel,
die Sonne zeigt ihre volle Pracht. Ich wünsche allen Mensch Glück und die Ursache von Glück, auf das sie frei sind von Leid und der
Ursache von Leid. Bald werde ich Kay sehen. Meinen Engel aus Amerika. Ich könnte von Glück weinen. Alle die feinen Menschen um
mich herum. Neben mir sitzt eine junge Frau aus Neuseeland. Sie schenkt mir Tango - ein zuckersüßes Limonadengetränk, das ich
dankend annehmen, um mit ihr ins Gespräch zu kommen. Zucker ist derzeit schädlich für mich - er reizt meine Haut, die danach trachtet
gestreichelt zu werden. Beruhige dich - meine Haut, die Zeit wird kommen, in der du - dran bist. Übe Geduld.

Schon in der Schulzeit war ich dafür bekannt, das ich mich gern streicheln lasse. Rosi K. musste in der Chemie stunde herhalten und ich hielt ihr meinen Arm zum Streicheln  hin.


26 May Rotherham
"I was woken by he birds. They started their dawn chorus around 5am," says Kay, as we get up around 8 am in our hotel. Breakfast is surprisingly good --fried eggs, toast, good coffee. Delicious marmelade on toast, cornflakes, and friendly people. Another world.
I follow Kay as we wander around the rivers of Rotherham. The air is sweet, and everything has an English charm. I feel blossom springing up inside me, I am becoming a queen, the birds are making a great noise. The trees -- many of them are new to me -- are telling stories.
There are stone angels with broken arms, heads down, thinking, remembering.


26. Mai 2002 Rotherham

“Die Vögel fingen schon sehr früh an ihre Lieder zu singen, es muss gegen 5.00 Uhr gewesen sein. “ sagt Kay als wir uns am Morgen
gegen 8.00 Uhr aus den Betten des Betwood - Hotel erheben. Das Frühstück ist überraschend gut. Freedeggs, Toast und guten Kaffee.
Dazu leckere Marmeladenbrote, Cornflacks und nette Menschen. Ein Schlaraffenland.

Gut behütet gehe ich mit Kay durch , über und an den Flüssen von Rotherham vorbei. Die Luft ist herrlich und alles hat den Charme
Englands. Er lässt mich aufblühen, wie eine Königin und die Vögel zwitschern - ja. Die Bäume, viele kenne ich nicht, erzählen Geschichten,
es gibt Engel aus Steinen mit abgebrochenen Arm - denkend, nach denkend.


 

bg-red
DER ROTE TEPPICH


Diese Seite wurde für Sie aktualisiert am: Donnerstag, 1. Februar 2018
© Copyright by Marina Prüfer ~ DER ROTE TEPPICH 1998-2018 | All rights reserved. | DISCLAIMER | Diese Seite ist optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1920 x 1080 Pixel.